Ausgezeichnete Nabendynamos

 

Nabendynamos gehören heute zur Grundausstattung moderner Alltags- oder Reiseräder. Der in die Vorderradnabe integrierte Generator liefert zuverlässig Strom bei jedem Wetter. Idealerweise läuft er ohne nennenswerten Widerstand. Er wird oft für Tagfahrlicht genutzt oder um ein Smartphone bzw. ein GPS-Gerät aufzuladen. Zugleich ist der Nabendynamo Achse und Lager des Vorderrades – und damit eines der am stärksten beanspruchten Bauteile am Fahrrad. Die Qualität der Lagerung und der Dichtung der Nabe ist für die Funktion und vor allem die Lebensdauer des Rads entscheidend.

Nabendynamos: SON 28 und SONdelux


 

 

Der Hersteller

 

Das erklärte Firmenziel von Schmidt Maschinenbau ist es, das Fahrrad als besonders umweltfreundliches und nachhaltiges Verkehrsmittel voranzubringen.

Die Tübinger haben sich zu diesem Zweck auf die Produktion von Nabendynamos und Scheinwerfern konzentriert. Die Herstellung findet ausschließlich in Deutschland statt, mit lokalen Zulieferern und kurzen Wegen.

 

Nachhaltiges, ökologisches und soziales Arbeiten gehören zur Firmenphilosophie. Auch beim Neubau der Produktionsstätte des einzigen europäischen Nabendynamo- Herstellers soll nach dem „cradle-to-cradle“-Prinzip Wert auf Nachhaltigkeit gelegt werden.

Bewertung aus der Zertifizierung

 

Alle SON-Nabendynamos produzieren bei jeder Geschwindigkeit effektiv Strom für hellstes Licht. Sie verfügen über ein einzigartiges Druckausgleichssystem, das vor dem Eindringen von Wasser schützt.

 

Dadurch wird die von Ganzjahres- und Vielfahrern geschätzte extrem hohe Lebensdauer erreicht.

Das einzigartige Druckausgleichssystem ist entscheidend für die lange Lebensdauer. Es verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit und schützt so vor Korrosion und Festfrieren.

 

 

Der SON 28 ist auf hohe Leistungsabgabe bei geringer Drehzahl ausgelegt. Damit liefert er, auch wenn eher langsam gefahren wird, viel Strom für Licht oder zum Laden.

 

 

Der SONdelux hat einen Generator, der speziell für Rennräder oder kleine Radgrößen ausgelegt ist. Er ist auf höhere Geschwindigkeit, Leichtlauf und geringes Gewicht (390 g) optimiert.

 

 

SON 28 und SONdelux gibt es in zahlreichen Achsvarianten – für Standard-Gabeln ebenso wie für Steckachs-Systeme.

 

 

 

Herausragend:
Material- und Verarbeitungsqualität


Bemerkenswert:
Produziert seit über 25 Jahren in Deutschland

 

 

 

Je nach Ausführung sind SON Nabendynamos poliert oder auch farblich eloxiert erhältlich.

 

 

Durchdacht bis ins Detail: SON-Koax-Verkabelung

Bewertung aus der Zertifizierung

 

Eine Lichtanlage ist nur so zuverlässig wie ihre Verkabelung und ihre Anschlüsse. Geknickte Kabel, lose oder korrodierte Steckverbindungen sind die häufigsten Ursachen für den Ausfall der Lichtanlage.

 

SON verwendet deshalb ein selbst entwickeltes und ausgesprochen robustes Koaxialkabel.

Besonders bedienungsfreundlich sind die neuen Koax-Stecker. Sie erleichtern den einfachen Ein- und Ausbau des Vorderrades und ermöglichen leicht trennbare Steckverbindungen an allen gewünschten Stellen.

 

Herausragend:
Besonders solide und bedienungsfreundliche Lösung


Bemerkenswert:
Nachrüstbar an allen SON-Nabendynamos